CDU Plön startet mit neuem Team zur Kommunalwahl

(06.02.2018) Aufbruchstimmung bei der Plöner CDU. Bei der Aufstellung der Kandidaten zur Kommunalwahl am 6. Mai 2018 haben die Mitglieder des CDU-Ortsverbands in großer Geschlossenheit ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Plöner Ratsversammlung aufgestellt.

Angeführt wird die Liste von Mechtilde Gräfin von Waldersee (67), gefolgt vom CDU-Ortsvorsitzenden André Jagusch (36) und seinem Kreistagskollegen Thure Koll (40). Auf die weiteren Listenplätze wählten die Mitglieder Heike Charlotte Pracht (40), Gernot Melzer (45), Jens-Uwe Seligmann (56), Thore Kalinka (30), Yorck Wegener (53), Stefan Kruppa (50) und Gerald J. Wick (55).

Die ersten 10 Kandidatinnen und Kandidaten der Liste treten auch als Direktkandidaten in den 5 Plöner Wahlkreisen an. Insgesamt umfasst die CDU-Liste 19 Kandidaturen.


Ortsvorsitzender André Jagusch war nach den Wahlen, die unter Leitung des souveränen Tagungspräsidenten Werner Kalinka allesamt ohne Gegenkandidaturen und in großer Geschlossenheit stattfanden, sichtlich zufrieden: "Unser Plöner CDU-Ortsverband steht so gut und geschlossen dar, wie schon lange nicht mehr. Mit unseren neuen Kandidatenteamkönnen wir den Wählern zur Kommunalwahl ein Angebot machen, in dem sich Jüngere und Ältere, Alt-Plöner und Neubürger wiederfinden können!"

Insgesamt habe sich die CDU mit einem Durchschnittsalter von 43 Jahren im neuen Team erneuert und verjüngt. Es sei die richtige Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und frisch engagierten Neueinsteigern gelungen.

Vor den Wahlen für die Stadt fand ebenfalls die Nominierung der Kreistagskandidaten für die beiden Plöner Wahlkreise statt. Die CDU schlägt zwei jüngere, aber schon erfahrene Kommunalpolitiker für den Kreistag vor: André Jagusch und Thure Koll. Ihre Themenschwerpunkte sind Schule und Kita, Digitalisierung, städtisches und ländliche Entwicklung. Thure Koll kandidiert im Wahlkreis Plön West/Ascheberg, André Jagusch im Wahlkreis Plön Ost/Bösdorf. Die Stadt Plön hatte bislang zwei eigenständige Wahlkreise. Wegen der gesunkenen Einwohnerzahl wurde eine Neuschneidung mit Ascheberg und Bösdorf beschlossen - mit beiden bildet Plön eine Verwaltungsgemeinschaft.


Für die nächsten Monate kündigte Jagusch in seinem Schlusswort einen engagierten Wahlkampf an. Man habe mit dem schon an diesem Wochenende erstmals an alle Plöner Haushalte verteilten "Plön-Kurier" ein neues Informationsblatt ins Leben gerufen, mit dem man die Bürgerinnen und Bürger direkt über die kommunalpolitischen Themen und Hintergründe informieren möchte. Diese "neue Form des offenen Austausches" werde man auch bei der Erstellung des Kommunalwahlprogramms fortführen, bei dem alle Interessierten eingeladen sind, sich mit Vorschlägen und Ideen einzubringen. Es solle ein Wahlprogramm von Bürgern und für Bürger sein. Auch der Dialog mit den Plöner Vereinen, Verbänden und Institutionen sei hierfür bereits intensiv aufgenommen worden.

Als Auftakt in das Kommunalwahl-Jahr kann die CDU Plön am nächsten Samstag, 10. Februar um 11 Uhr mit Ministerpräsident Daniel Günther einen besonderen Gast zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang in Seher & Fölsch’s Prinzenhuus am Plöner Markt begrüßen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen. Zudem werden sich die Kandidaten vorstellen und für Gespräche zur Verfügung stehen.
CDU Deutschlands CDU Schleswig-Holstein CDUplus-Mitgliedernetz CDU-Landtagsfraktion
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU in Plön 2018