Sie sind hier: Startseite

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 |
17. Februar 2017:

Windkraft-Standorte: SPD/Grüne/FWG ohne Mut zur Aussage in der Sache


Immer noch ist die SPD/Grünen/FWG-Koalition nicht in der Lage, sich zum Thema Ausweisung von Windkraftanlagen im Bereich Neu-Sophienhof, Stoltenberg, Fahren und Passade zu positionieren. Auch in der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Energie und Abfallwirtschaft (WET) setzte sie eine Vertagung durch. Der Antrag der CDU-Kreistagsfraktion, in dem erhebliche Bedenken vorgebracht werden, liegt seit Sommer 2016 zur Beratung vor. Auch im Kreistag hatte die Koalition keine Aussage getroffen, sondern in den Ausschuss verwiesen.



8. Februar 2017:

Sturmschäden: CDU-Initiative im Kreis erfolgreich / Beschluss im BUA


Es war eine engagierte, gut 1 1/2stündige Debatte zum Thema Sturmschäden im Kreistagsausschuss für Bauen, Umwelt und Abfallwirtschaft (BUA) unter dem Vorsitz von Hans-Herbert Pohl. Am Ende stand ein einstimmiger Beschluss, der im Wesentlichen dem am 23. Januar gestellten Antrag der CDU-Kreistagsfraktion entsprach: Das Land wird um schnelle finanzielle Zusagen und Genehmigungen gebeten, der Kreis Plön erklärt, dass auch er grundsätzlich zur Hilfe bereit ist. In der Sitzung des Kreistages am 23. Februar 2017 soll dies in konkretisierter Form beschlossen werden.



25. Januar 2017:

Beeindruckende IT-Umsetzung am Preetzer Friedrich-Schiller-Gymnasium / Kreistagsbeschluss stellte die Weichen


Anlässlich der Freischaltung der 200Mbit-Breitband-Anschlüsse über Glasfaser-Direktanbindungen (FTTH) der Kreisschulen informierten sich die CDU-Kreistagsabgeordneten André Jagusch und Tade Peetz, die diese Initiative mit der CDU-Kreistagsfraktion maßgeblich voran getrieben hatten, am Preetzer Friedrich-Schiller-Gymnasium (FSG) über die nun möglichen Einsatzgebiete, die diese Technologie bietet. "Hier wird mit sehr viel pädagogischem Herzblut und beeindruckendem technischen Know-How modernster Unterricht geleistet, der den Schülerinnen und Schüler am FSG in besonderem Maße entgegenkommt", so Jagusch und Peetz. Die Schulleiterin Dr. Anja Grabowsky und ihr Stellvertreter Jürgen Wolff konnten neben den CDU-Abgeordneten auch dem Preetzer Bürgervorsteher Hans-Jürgen Gärtner, ebenfalls für die CDU-Kreistagsfraktion Mitglied im Schulausschuss, zeigen, auf welchem hohen Niveau der IT-Einsatz am FSG gestaltet wird. Besonders beeindruckt zeigten sich Peetz, Jagusch und Gärtner vom neuen "FabLab" (Fabrikationslabor), das vom Informatik-Lehrer Dr. Torsten Röhl mit viel Engagement aufgebaut und geleitet wird. Derzeit 20 Schülerinnen und Schüler arbeiten dort an verschiedenen Projekten und lernen mit modernsten Geräten technologische Anwendungen. Herausstechend war dabei das Roboter-Projekt "FSG2" (in Anlehnung an den StarWars-Roboter "R2D2"), das im FabLab entwickelt und konstruiert wurde. Dabei wurden teilweise Bauteile selbst entworfen und in 3D-Druckern hergestellt, und auch die Betriebssoftware wird selbst programmiert.



18. Januar 2017:

Sturmschäden an der Ostsee sind zum Teil erheblich


Die durch den Sturm in der vergangenen Woche angerichteten Schäden sind zum Teil erheblich. Dies wurde bei den Vor-Ort-Besuchen der CDU-Kreistagsfraktion in Laboe, Stein, Wendtorf, Kalifornien und Schönberger Strand deutlich. Auch aus anderen Gemeinden wie Behrensdorf werden nicht geringe Probleme gemeldet. In anderen Orten ist man gerade noch "mit einem blauen Auge" davon gekommen. In Laboe sind auf längerer Front an der Strandstraße in der Höhe rund 1 1/2 Meter Sand verloren gegangen. Der Fördewanderweg ist zwischen Laboe und Stein gesperrt, er ist nicht mehr benutzbar. Die Sturmgewalt hat auf einer Breite von rd. drei Kilometern zum Teil in einer Tiefe zwischen fünf und elf Metern Land genommen und sogar einen großen Abwasserschacht aus der Verankerung gerissen. Auch im Dünenbereich gibt es erhebliche Land- und Sandverluste zu beklagen. Dies gilt auch Wendtorf an der Steilküste. Zudem hat sich dort das Wasser auf der Höhe Bottsand einen Weg ins Innere gebahnt. In Kalifornien und am Schönberger Strand sind erhebliche Sandverluste zu beklagen. Die von der Gemeinde eingeplanten 80 000 Euro für Aufspülungen werden deutlich nicht reichen, so Christian Lüken, stellv. Fraktionsvorsitzender der CDU Schönberg. Die Schäden an der Küste wieder instand zu setzen, wird erhebliche finanzielle Aufwendungen erfordern. Das Land sollte dabei unterstützen. Ob es auch seitens des Kreises Möglichkeiten gibt, werden die Beratungen ergeben müssen.



18. Januar 2017:

CDU: Starkes Engagement für die Schulen


Einen guten Zuspruch konnte die CDU Plön bei ihrem Neujahrsempfang im Gemeindesaal der St. Antonius-Kirche verzeichnen. Ortsvorsitzender André Jagusch hob vor allem das Engagement des Kreises an den kreiseigenen Schulen hervor, was auch dem Gymnasium und dem BBZ in Plön sehr zugute komme. Die Voraussetzungen für Glasfaser-Internetanschlüsse an den Schulen seien geschaffen. Am Gymnasium stünden mit einem Volumen von rd. 8,5 Mio. Euro die Dachsanierung und der Neubau eines Fachgebäudes in der Vorbereitung. Auch beim BBZ gebe es weitere Verbesserungen. 1,2 Mio. Euro seien für eine energetische Fassadensanierung und den Anbau eines großen Multifunktionsraumes eingeplant. CDU-Kreisvorsitzender Werner Kalinka würdigte das Engagement der drei Kreistagskollegen André Jagusch, Mechtilde Gräfin von Waldersee (sie erfreute am Abend mit Gesang und Gitarre) und Thure Koll für Plön und die Region. Als weitere wichtige Kreismaßnahmen hob er die Senkung der Kreisumlage, ÖPNV-Verbesserungen, mehr Barrierefreiheit und die Unterstützung für Vereine, Verbände und die Kultur hervor.



13. Januar 2017:

Sturmschäden: Vor-Ort-Besuch der CDU an der Ostsee


Über die Sturmschäden an der Ostseeküste informieren sich Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion am kommenden Sonntag, 15. Januar 2017. Die Vor-Ort-Besuche beginnen um 14 Uhr in Laboe, Treffpunkt ist unterhalb des Marine-Ehrenmals an der Strandstraße. Um 15.00 steht die Wendtorfer Schleuse auf dem Programm, um 15.45 Uhr Kalifornien. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Kurverwaltung. Danach geht es zum Schönberger Strand. Interessierte Bürger sind eingeladen, teilzunehmen. CDU-Fraktionsvorsitzender Werner Kalinka: "Wir wollen uns ein Bild vor Ort machen und ggf. notwendige Folgerungen vorschlagen. Unser Dank gilt allen, die in der vergangenen Woche so engagiert geholfen haben, noch größere Schäden zu verhindern."



10. Januar 2017:

Plöner Kreisschulen machen 2017 den digitalen Schritt


Die Umsetzung des "Digitalen Klassenzimmers" ist keine ferne Zukunftsmusik mehr an den Kreisgymnasien, dem Berufsbildungszentrum (BBZ) und der Gemeinschaftsschule Lütjenburg. "Wir freuen uns, dass mit dem Abschluss der Breitbandinstallation Ende Januar 2017 endlich die Voraussetzungen für das ,Digitale Klassenzimmer’ erfüllt werden. Damit machen unsere Schulen einen großen Schritt in die Zukunftsfähigkeit", so der schulpolitische Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion Tade Peetz.



23. Dezember 2016:

Die GRÜNEN stimmten im Kreistag sogar GEGEN mehr E-Mobilität


Die CDU hat gestern im Plöner Kreistag mehr Initiativen für einen modernen und attraktiven ÖPNV im Kreis Plön zur Abstimmung gestellt: Für ein kreisweites Rufbus-System, für E-Mobilität (30.000 Euro), für die Planung von neuen Radwegen, für mehr Verkehrserziehung an KiTas und Schulen, für Kreisel an Unfallschwerpunkten. Alles wurde von der SPD/Grünen/FWG-Koalition und von der UWG-Kreistagsfraktion abgelehnt.


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 |
CDU Deutschlands CDU Schleswig-Holstein CDUplus-Mitgliedernetz CDU-Landtagsfraktion
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU in Plön 2020