Sie sind hier: Startseite

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 |
15. November 2013:

CDU-Empfehlung zu Haushaltsberatungen akzeptiert


Die Verschiebung der Haushaltsberatungen im Plöner Kreistag vom 5. Dezember.2013 auf den 13. Februar 2013 ist bei der CDU-Kreistagsfraktion auf ein positives Echo gestoßen. Fraktionsvorsitzender Thomas Hansen sagte, er freue sich, dass diese einstimmige Empfehlung der CDU-Kreistagsfraktion weitgehend auf ein positives Echo gestoßen sei.



15. November 2013:

SPD/Grüne/FWG und UWG setzen Signale: Erhöhung der Kreisumlage möglich, Antrag auf Prüfung besserer Busverbindungen abgelehnt, keine Bereitschaft, über Kosten und Problem einer Bahnstrecke zu sprechen


"Eine Erhöhung der Kreisumlage zur Finanzierung von Bahnstrecken und/oder deren Folgekosten wird abgelehnt." Ein klarer Antrag, den die CDU-Kreistagsfraktion - unterstützt von der FPD - im Kreistag stellte. Die 3er-Koalition aus SPD/Grünen/FWG, unterstützt von der UWG, sieht dies anders. Darüber herrscht jetzt Klarheit. CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Hansen: "Mit 25 Stimmen von SPD/Grünen/FWG und UWG gegen die 19 Stimmen von CDU/FDP wurde der CDU-Antrag in der Kreistagsitzung vom 14. Nov. 2013 abgelehnt. Die ist ein sehr klares Signal. Eine Erhöhung der Kreisumlage – auch für Bahnpläne - ist für SPD, Grüne, FWG und UWG kein Tabu. Dies betrifft alle Gemeinden und Städte im Kreis. Sie müssen damit rechnen, mitzahlen zu müssen."



13. November 2013:

Job-Center: CDU will vorerst die 4 Standorte erhalten


Die CDU-Kreistagsfraktion will vorerst bei den Job-Centern an den vier Standorten im Kreis Plön festhalten. Dies teilte Fraktionsvorsitzender Thomas Hansen nach einer Sitzung in Schwentinental mit. Es sei sinnvoll, ohne Zeitdruck relevante Fragen zu prüfen und Entwicklungen abzuwarten. Dazu zähle, welche Prioritäten und Konzeptionen die neue Bundesregierung verfolge. Dies werde erst in 2014 in der Umsetzung konkret deutlich werden.



29. Oktober 2013:

780 000 Euro für Schulbegleiter im Kreis Plön


Im Kreis Plön werden derzeit 71 Kinder von Integrationshelfern - so genannten "Schulbegleitern" - an den Regel- und Förderschulen betreut. Dafür wendet der Kreis Plön jährlich rd. 780.000 Euro auf. Dies hat Landrätin Stephanie Ladwig dem schulpolitischen Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion, Tade Peetz, auf eine entsprechende Anfrage mitgeteilt.



25. Oktober 2013:

Malte Schildknecht: Zusätzlicher Bus-Haltepunkt morgens in Schellhorn


Der CDU-Kreistagsabgeordnete Malte Schildknecht ist zuversichtlich, dass die Busse mit Beginn des Fahrplanwechsels im Dezember 2013 morgens zwei mal mehr auf der Strecke Preetz-Plön in Schellhorn halten werden. Nach Aussage des VKP-Geschäftsführers Herrn Friedrich Scheffer werden, vorbehaltlich der Genehmigung aus Kiel, die Linien 220 (7.03 Uhr) und 119 (7.27 Uhr) an der Haltestelle "Schellhorn, Schule" einen zusätzlichen Haltepunkt einlegen, um eine gute Verbindung in den Morgenstunden nach Plön zu gewährleisten.



24. Oktober 2013:

Peetz: Gute Schulsozialarbeit muss solide finanziert sein


Über die künftige Finanzierung der Schulsozialarbeit sorgt sich die CDU-Kreistags-fraktion. Ihr bildungspolitischer Sprecher Tade Peetz stellte im Rahmen einer Fraktionssitzung dar, dass die Fördermittel zum Teil Ende 2013 ausliefen. Es müsse Klarheit bestehen, wie die Arbeit fortgesetzt werden könne. Eine gute Schulsozialarbeit sei wichtig als Unterstützung der Schüler, Eltern und Lehrkräfte.



21. Oktober 2013:

Themen Polizei, Bahn und Busse stehen im Mittelpunkt


Bei einem Besuch in Laboe und Probsteierhagen informieren sich der Parlamentarische Geschäftsführer und verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Hans-Jörn Arp und Kreistagsabgeordneter Werner Kalinka am 21. Oktober 2013 über die dortigen Polizeistationen.



24. September 2013:

Schulz-Evers (FWG Kreis Plön) und Peetz: Das Bildungsministerium im Ansage-Modus - Kreisschulentwicklungsplan im Kern übergangen!


Die endgültige Entscheidung zur Genehmigung der Oberstufe an der Gemeinschaftsschule in Schönberg seitens des Bildungsministeriums erfuhren die Kreispolitiker aus der Tagespresse. Das kritisieren Tade Peetz, der bildungspolitische Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion, und Astrid Schulz-Evers von der FWG Kreis Plön. "Das passt ins Bild, das die kommunale Familie von der Landesregierung haben muss. Es wird auf allen Politikfeldern viel vom angeblichen Dialog geredet und am Ende kommt doch wieder nur die scharfe Ansage! Wir erleben das beim ÖPNV, bei der Sicherheit, beim kommunalen Finanzausgleich und jetzt in der Schulplanung", erklärt Peetz.


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 |
CDU Deutschlands CDU Schleswig-Holstein CDUplus-Mitgliedernetz CDU-Landtagsfraktion
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU in Plön 2020